Afrikanische Paar-Skulptur
Afrikanische Paar-Skulptur

Systemische Paarberatung, Systemische Paartherapie, Systemische Sexualtherapie

 

 

 

 

 

Eine neue Chance für die Liebe

 

 

Systemische Paarberatung/Paartherapie kann Sie dabei unterstützen, als Paar neue Wege  zu gehen, wieder neugierig zu werden, wen Sie da als Partner/in an Ihrer Seite haben...

 

 

 

 

 

 

 

Paarberatung/Paartherapie begleitet mich schon sehr lange und ist für mich ein Thema, das mich immer wieder fasziniert. Ich biete Ihnen einen vertrauensvollen und verständnisvollen Rahmen. Ich berate Paare jeder sexuellen Orientierung.

 

Eine erfüllte Paarbeziehung ist für die meisten Menschen wichtig für eine zufriedenes, sinnerfülltes Leben.

Systemische Paarberatung/Paartherapie ermöglicht Ihnen einen neuen Blick auf Ihre Beziehung und ungute, eingefahrene Verhaltensmuster zu hinterfragen.Vielleicht wünschen Sie sich (wieder) mehr Leichtigkeit, Intimität und Erotik in Ihrer Beziehung? Gerade in langjährigen Beziehungen kann das leicht verloren gehen. Entfremdung kann sich breit machen. 

Kommunikation ist das A und O in Beziehungen. Dem Partner/der Partnerin eigene Bedürfnisse und Wünsche mitzuteilen, ist wichtig für eine lebendige Beziehung - aber nicht immer so einfach.

Sich (wieder) Freiräume zu erschließen, kann wichtig sein. Sehnsucht/Leidenschaft braucht auch Freiheit. Leidenschaft braucht Luft: "Fire needs air"*.

 

In der Sexualität zeigen sich häufig grundlegende Lebensthemen. Sexualität ist auch eine  Kommunikations-Ebene in der Paarbeziehung.

Sexuelle Probleme können Ursachen für Beziehungsprobleme sein - oder allgemeine Beziehungsprobleme finden hier ihren Ausdruck. Themen, wie unterschiedliche sexuelle Wünsche, Unterschiede im Begehren, der Lust und sexuelle Funktionsstörungen können zu Beziehungsproblemen beitragen. Die Auseinandersetzung mit dem eigenen Frausein und Mannsein kann sehr essentiell wichtig sein für die eigene Identität.

 

Seitensprung, Affairen und Außenbeziehungen belasten Paarbeziehungen meistens sehr stark. Sie können, müssen aber nicht, ein Anzeichen für ein Auseinanderleben und Entfremdung sein. Da kann es notwendig sein, dass jeder für sich prüft, ob er der Liebe noch eine Chance geben möchte oder Trennung die bessere Lösung ist.

 

Auch ältere Paare nehmen immer häufiger Paarberatung in Anspruch. Es wird immer selbstverständlicher, sich auch im Alter nicht mit einer unbefriedigenden Beziehung abzufinden, sondern sich ein erfülltes Liebesleben zu wünschen und sich mit der Paarbeziehung auseinander zu setzen.

 

In Paarbeziehungen gehören Entwicklungen zum Leben dazu. Keine Beziehung bleibt wie sie begonnen hat, denn das Leben verändert sich und uns. (Unterschiedliche) persönliche Entwicklungen können eine Krise auslösen, können aber auch eine Chance für die Beziehung bedeuten, ein Neubeginn!

 

*Esther Perel, Mündliches Zitat. Aus: Ulrich Clement: Dynamik des Begehrens.Heidelberg 2016, S.98.

 

Themen  aus der Paar- und Sexualtherapie

Die junge Familie

Nach der Geburt eines Kindes haben wir weniger Zeit für Zweisamkeit. Wie verlieren wir uns nicht aus den Augen, erleben uns nicht nur noch als Mama und Papa? Leben wir noch eine befriedigende Sexualität?

 

Was machen berufliche Veränderungen

mit unserer Paarbeziehung? Eine hohe Arbeitsdichte, Konflikte am Arbeitsplatz, die Aufteilung der Hausarbeit, Umzüge, living-apart-together... Finden wir eine gute Balance zwischen Arbeit - Partnerschaft - Familie - Freundschaften?

 

Neue Lebensformen

Patchwork-Familien stellen uns vor neue Herausforderungen. Die Anzahl der Beziehungen untereinander steigt. Wie können wir allen Beteiligten und uns selbst gerecht werden?

 

Mit dem Auszug der Kinder (empty nest)

werden wir wieder unabhängiger - aber wie stehen wir nun als Paar da?

Gibt es noch Gemeinsamkeiten? Was wollen wir noch voneinander?

Gibt es neue Lebenspläne?

 

Affairen/Trennung/Scheidung

Wollen wir noch zusammen bleiben?

Wie gehen wir mit dem Fremdgehen unseres Partners/unserer Partnerin um?

Wie können wir zu Entscheidungen kommen?

Gibt es noch eine Chance für unsere Beziehung? Und was ist mit den Kindern?

 

Krankheit/Verluste/Todesfälle

Wie ist unser Umgang mit Trauer/Leid? Können wir einander eine gute Stütze sein?

 

Kommunikationsprobleme

Ständiges Problemwälzen, Streit, Schuldzuweisungen, emotionaler Rückzug...

Wie können wir gut miteinander reden, um Verständigung ringen, ohne uns zu stark zu verletzen? Gelingt es uns, unsere Bedürfnisse äußern?

 

Paare, die es gut miteinander haben, streiten nachweislich nicht seltener miteinander, sondern haben gute Stratgien entwickelt aus der Eskalation wieder auszusteigen und Möglichkeiten wieder aufeinander zuzugehen.

 

Wichtig ist es, sich zunächst einmal bewusst zu machen, welche Wünsche und Erwartungen man an eine Partnerschaft hat. Das kann sich im Lauf einer Partnerschaft auch ändern.

Ein großes Missverständnis ist, zu glauben, der Partner müsse einem die eigenen Bedürfnisse "an der Nase ablesen" können - insbesondere, wenn man schon lange zusammen ist.

Oft verstricken wir uns dann in Vorwürfen und verletzen einanader, anstatt unsere Wünsche und Bedürfnisse zu äußern.

Bedüfnisse zu äußern sind aber das A und O, wenn wir glücklich miteinander sein möchten. Doch,wir müssen auch akzeptieren, dass kein Partner/keine Partnerin alle unsere Wünsche und Bedürfnisse erfüllen kann.

 

Wir werden älter

Was heisst das für unsere Paarbeziehung? Wie wollen wir unsere Partnerschaft leben? Spielt Sexualität noch eine Rolle? Wie gehen wir mit möglichen Krankheiten und Behinderungen um? Können wir dankbar auf ein gemeinsames, erfülltes Leben zurück blicken oder gibt es alte Verletzungen, die uns belasten? Was bräuchte es für Versöhnung?

 

 

Sex, Sinnlichkeit und Erotik

Sex, Sinnlichkeit und Erotik ist für die meisten Menschen ein wichtiges Thema in ihrer Beziehung. Doch wenn es um die sexuelle Begegnung geht, sind wir auch besonders verletzlich. Hier fällt es oft besonders schwer, Bedürfnisse zu äußern und bei Problemen miteinander zu reden.

In der Paarberatung kann dafür ein schützender Rahmen geschaffen werden. Hier kann es leichter gelingen miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Langeweile und Lustlosigkeit ist ein großes Thema unserer Zeit. Und dass, obwohl wir so viele Freiheiten haben wie noch nie und die Medien uns ständig mit sexuellen Motiven berieseln.

Wie können wir uns auf sexueller Ebene begegnen?

Wie bringen wir immer wieder Spannung, Leidenschaft und Erotik in unsere Beziehung?

Besonders in Langzeitbeziehungen kann "das Feuer erlöschen". Möchten Sie es nochmals beleben? Und was ist mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin?

 

Oder Paare finden z.B. nach einer Geburt (sexuell) nicht mehr zueinander. Wie können wir wieder eine Brücke zueinander bauen? Schaffen wir es, uns Freiräume für unsere Begegnung zu schaffen?

 

Sexuelles Profil

Kann ich nicht, oder will ich nicht? Wenn ja, was will ich und was will ich nicht? Kann ich dazu stehen?

Welche sexuelle Begegnung man möchte, kann sich im Laufe einer Beziehung durchaus ändern. Sind wir offen für neue sexuelle Erfahrungen, bringen wir Fantasie in unsere sexuelle Beziehung oder spulen wir jedes Mal den gleichen Film ab?

Fühlen wir uns begehrt? Begehren wir unseren Partner?

Können unterschiedliche sexuelle Wünsche kommuniziert werden?

 

Haben wir unseres bestes sexuelles Erleben schon hinter uns oder noch vor uns?

 

Methoden der Systemischen Sexualtherapie

  • Eigene Sexualität und Partnersexualität
  • Sexuelle Biografie und Zwischenbilanz
  • Individuelles sexuelles Profil
  • Vom "Können" zum "Wollen"
  • Sexuelle Wünsche und Fantasien

 

 

Buchempfehlungen:

Hans Jellouschek: Achtsamkeit in der Partnerschaft. Was dem Zusammenleben Tiefe gibt. Kreuz Verlag

Hans Jellouschek: Wenn Paare älter werden. Die Liebe neu entdecken. Herder Verlag

Hans Jellouschek: Achtsamkeit in der Partnerschaft.

Arnold Retzer: Lob der Vernunftehe. Fischer Taschenbuch

Arnold Retzer: Miese Stimmung.

Rosemarie Welter-Enderlin: Deine Liebe ist nicht meine Liebe.

Gottmann: Die sieben Geheimnisse der glücklichen Ehe.

David Schnarch: Intimität und Verlangen. Sexuelle Leidenschaft wieder wecken.

Ulrich Clement: Guter Sex trotz Liebe.

Ulrich Clement: Wenn Liebe fremd geht. Vom richtigen Umgang mit Affairen.

Roland Weber: Gehen oder bleiben?

Ann-Marie Henning und Anika von Keiser: Make more love. Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene

 

Hier finden Sie mich:

Therapeutische Gemeinschaftspraxis

Reutlinger Str. 6

D-72072 Tübingen

Tel. 07071-9204165

sabine.hild@t-online.de

www.hild-beratung.de

Beratungstermine nach telefonischer Vereinbarung oder per Mail

 

Achtung Urlaubszeit

Praxis ist geschlossen vom

16.09.- 06.10.19

Dann nur Terminvereinbarung per E-Mail

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Beratungspraxis Hild

Erstellt mit 1&1 IONOS MyWebsite. Sabine Hild Anna-Bosch-Str. 16 72074 Tübingen